Die Philosophie der Moebel Compagnie: Funktion und Design miteinander verbinden. Regional produzieren und mit der Natur arbeiten. Handwerk und Form kombinieren. Alle Möbel und Produkte werden in Kleinserien gefertigt.
Esstisch Maria mit gedrechselten Tischfüßen. Ein Tisch der auch noch in einhundert Jahren genutzt wird.

Ästhetische Nachhaltigkeit

"Etwas Unpraktisches kann nicht schön sein." sagte einst Otto Wagner, ein Wiener Architekt. Dem stimmen wir als Moebel Compagnie voll und ganz zu und ist eine Art Leitmotiv für unsere Entwürfe.

Schön gestaltete Möbel und Produkte, die noch dazu ihre Funktion perfekt erfüllen, werden viel lieber und selbstverständlicher im Alltag benutzt. Diese "Lieblinge" werden von uns Nutzerinnen und Nutzern gerne gepflegt, repariert und "in Schuß" gehalten. Sie entwicklen sich zu treuen Begleitern und verschönern über Jahrzehnte unsere Küche oder unser Zuhause.

Wir finden, Möbel und Produkte, die lange in gebrauch und im besten Fall noch weitervererbt werden, sind die beste Form der Nachhaltigkeit.

Diese Dinge entwicklen nicht nur eine schöne Patina, sondern speichern Ihre ganz persönlichen Geschichten, Momente und Erinnerungen, die Sie an dem Tisch erlebt haben.

Hocker Sisman. Befestigung von der hölzernen Sitzplatte mit dem Gestell aus Federstahl

Handwerk und form

Sorgsam ausgewählte Materialien und eine perfekte handwerkliche Ausführung stellen die Grundlage unserer Möbel und Produkte dar. Für uns ist das eine Selbstverständlichkeit, dass wir Ihnen die bestmögliche Qualität liefern möchten. Da gehen wir keine Kompromisse ein.

Eine weitere wichtige Rolle spielt bei uns die Form, das Design. Wir entwerfen Tische, Hocker, Schneidebretter die einerseits selbstverständlich und auch selbstbewusst wirken und gleichzeitig zeitlos und zurückhaltend sind. Mit kurzlebigen Trends können wir und unsere Entwürfe nichts anfangen.

Frühstücksbrett EDGE lässt sich problemlos greifen und drehen. Gebaut aus massiver Eiche. Mit abgeschräten Kanten.

einfach umdrehen

Warum nicht einfach beide Seiten des Schneidebretts benutzen?

Bei unseren Eichenbrettern kein Problem. Drehen Sie das Brett einfach um und nutzen beide Seiten.

Das sechseckige Eichenbrett Edge hat abgeschrägte Kanten. So lässt sich das Brett leicht greifen oder auch mehrere Bretter zusammenschieben. Zum Beispiel für einen leckeren Brunch mit Freundinnen.

Margarate und Ylvie sind "ausgewachsene" Schneidebretter und haben Metallgriffe an den Seiten und keine Füße auf der Rückseite. Denn es gibt bei den beiden keine Rückseite. Arbeiten Sie einfach auf beiden Seitenoder nutzen die glatte Fläche zum Anrichten kleiner, leckerer Häppchen oder als Käseplatte.

Bei unseren drei Brettern kaufen Sie gleich zwei Bretter!